Wer durch die Grafschaft Sligo im nördlichen Teil des Wild Atlantic Way und entlang des sagenhaften Tafelberges Benbulben fährt, kann sich leicht vorstellen, welche kulinarischen Freuden das satte, fruchtbare und vom Atlantik umspülte Land wohl hervorbringt. Von tiefgrünen Weiden, aus ertragreichen Gärten und aus dem Meer kommen die Zutaten für eine Esskultur, die Hand in Hand von Produzenten, Restaurants, Cafés, Gastro-Pubs und Herbergen im Zusammenschluss gepflegt wird.

Sligo Food Trail

Die über 70 Mitglieder, die dem Sligo Food Trail angehören, weisen den Weg zu ihren feinsten kulinarischen Spots durch das ganze County. Überall wird man entlang am majestätischen Benbulben, durch grüne Täler, an klaren Lachsgewässern und an der Küste zu charmanten Lokalen, feinen Restaurants, Pubs und hübschen Unterkünften gelotst. Es gibt kein Restaurant in Sligo, das nicht täglich frischen Fisch auf der Speisekarte hat. Berühmt sind auch Sligos Mullaghmore Lobster, Lissadell Austern, Knocknarea Honig und – ebenso erwähnungswürdig – kommen die besten Hühnereier vom Fuß des Tafelberges.

In einer 16-seitigen Broschüre, die bei den Mitgliedern des Food Trail ausliegt und in den Tourist Information Offices herausgegeben wird, sind über 30 solcher „Food Experiences“ beschrieben, die man mittels einer in der Broschüre einliegenden Landkarte erreisen kann. 

Informationen: https://sligofoodtrail.ie und www.ireland.com