Ein Urlaub an der 130 km langen und von den Alpen eingerahmten Meeresküste von Friaul-Julisch Venetien verspricht eine vielseitige Mischung aus neuen Erlebnissen, herrlichen Landschaften, interessanten Aktivitäten und stimmungsvollen Momenten: das istrisch-venezianische Städtchen Muggia, die goldenen Sandstrände von Lignano Sabbiadoro, das facettenreiche Triest mit seinen besonderen Traditionen (u.a. der Strand Pedocin, der heute noch von Männern und Frauen getrennt besucht wird), die zerklüftete Küste mit den weißen Felsklippen in der Bucht von Sistiana, Marina Julia, die faszinierenden venezianischen Gässchen von Grado oder der typische Slang der Fischer von Marano Lagunare.

Strand: Nachhaltigkeit, Familien, Plätze für Hunde

Mehr Nachhaltigkeit

Viele Strände der Badeorte in Friaul-Julisch Venetien werden Jahr für Jahr mit der grünen Flagge (verliehen vom Verband der Kinderärzte) und der renommierten blauen Flagge ausgezeichnet, wobei die Stadt Grado den Rekord als längste Inhaberin dieser besonderen Anerkennung in Italien innehat. Gemäß den Grundsätzen dieser Auszeichnungen wird an den Stränden von Grado und Lignano Sabbiadoro immer mehr auf Nachhaltigkeit gesetzt. Seit diesem Jahr sind sie dank einiger Neuigkeiten noch umweltverträglicher: mehrere Strandbäder erzeugen ihre Energie mit Solarzellen, das Projekt „Plastic Free“ zielt auf die Vermeidung von Einwegprodukten aus Plastik und die Verwendung biologisch abbaubarer Kunststoffe ab und es gibt rauchfreie Babybeach-Zonen. Außerdem wurden spezielle Paddel mit Haken entwickelt, mit denen man bei SUP-Touren Abfälle aus dem Meer fischen kann.

Wellness und Gesundheit am Meer für alle

Bestimmte Strandbereiche sind speziell auf die Bedürfnisse von Familien, Gruppen und Kindern abgestimmt: Wellness und Entspannung in den stetig erweiterten VIP-Zonen der Strände und Thermalbäder von Grado, Lignano Sabbiadoro und Porto Piccolo Sistiana, Animationsprogramme für Kinder, Fitnessbereiche im Freien, zahlreiche direkt am Strand gelegene Lokale und Restaurants, die bis spät in die Nacht geöffnet sind, sowie trendige Diskotheken für junge Leute.

Für alle, die mit ihrem Haustier verreisen, stehen spezielle Bereiche zur Verfügung, wie Sandstrände in Lignano Sabbiadoro und Grado mit VIP-Zone, Agility-Plätzen, Duschen, Tierarzt und Pflege-Service oder der Felsstrand in der Bucht von Sistiana.

In Grado kann man in diesem Jahr nicht nur Sonnenschirm und Liege reservieren, sondern auch einen Parkplatz in Strandnähe, so dass man den Tag am Meer völlig stressfrei beginnen kann.

Family Friendly

Die Badeorte und Strände in Friaul-Julisch Venetien sind ideale Reiseziele für Familien: die Unterkünfte des Family Circuit von PromoTurismoFVG bieten zahlreiche Serviceleistungen mit Spielplätzen und Animationsprogramm für Kinder, einem besonderen Willkommensgruß und einem Family Carnet. Dieses enthält verschiedene Voucher für kostenlose oder ermäßigte Eintritte in Vergnügungsparks und Kurse in Wassersportarten (Kitesurf, Schwimmen, SUP, Segeln, Windsurf, Rudern), ebenso wie für Wasserspiele und Motorbootausflüge auf die Lagune.

Eine absolute Neuheit in diesem Jahr ist der Service „Mehr als Babysitter“ in Lignano Sabbiadoro, der eine flexible Kinderbetreuung und Animation mit hochqualifiziertem Personal anbietet, ebenso wie die Sonderaktion „Family time“ im SPA by Bakel & Babykel in Porto Piccolo Sistiana, mit speziell auf die kleinen Gäste zugeschnittenen sensorischen Erlebnissen, darunter feuchtigkeitsspendende und lindernde Behandlungen sowie Entspannungsmassagen.

Outdoor: zu Fuß, mit dem Fahrrad, im Wasser und in der Luft

Adrenalin oder Entspannung? Ballonfahrten bei Sonnenuntergang, Panoramaflüge über die Lagune oder Foiling, bei dem man über das Wasser schwebt. Aber es gibt auch die Kombination Fahrrad puls Boot und viele weitere Möglichkeiten.

Über das Meer fliegen

Wer sich nicht anstrengen will, um eine herrliche Aussicht von oben zu genießen, kann mit einem Ballon im Fesselflug über Grado aufsteigen oder mit dem Flugzeug über die Naturschutzgebiete der Stella-Flussmündung und Valle Canal Novo, Marano Lagunare, die Unesco-Städte Palmanova und Aquileia fliegen und dabei gleichzeitig einen exklusiven Aperitif schlürfen.

Zwischen Luft und Wasser

Dank der besonderen Küstenformation und des berühmten Bora-Windes, der in side-on-Richtung bläst und damit höchste Sicherheit für Anfänger bietet, ist die Wasserfläche von Marina Julia ein ideales Ziel für die Fans von Kitesurf und Hydrofoil. Hier liegt zudem die einzige offizielle Abflugbahn der oberen Adria. Lignano Sabbiadoro und Grado bieten für Kite- und Windsurfer sowie Segler spezielle Fahrten vom Strand zu den Laguneninseln an, ebenso wie spezielle Kurse für Fortgeschrittene, Menschen mit Behinderungen und Anfänger.

Wer hingegen langsamere Rhythmen bevorzugt, kann sich am Strand dem Nordic Walking widmen, Ausritte mit Camargue-Pferden durch das Naturschutzgebiet Isola della Cona unternehmen, die geschichtlichen und naturkundlichen Besonderheiten des Parks von Schloss Miramare entdecken oder im gleichnamigen WWF-Meeresschutzgebiet beim Schnorcheln die Unterseewelt erkunden. Außerdem kann man – auch in der Gruppe – einen SUP-Ausflug auf dem Meer oder durch die Kanäle der Lagune mit ihren beeindruckenden Schilfrohrlandschaften und charakteristischen Fischerhütten machen.

Auf zwei Rädern

Fahrradurlauber können die Bootsfähre über den Fluss Tagliamento sowie den Motorboot-Service Boat&Bike nutzen, der von Lignano Sabbiadoro und Marano Lagunare nach Grado fährt, um verschiedene Strecken zu erreichen, die durch die Orte des Hinterlands führen, wie den Alpe-Adria-Radweg.

Ausflüge: vom Meer in die Berge

Tagesausflüge mit dem E-Bike

Diese bilden dank der Trethilfe eine entspannende Art der Fortbewegung. In Begleitung qualifizierter Naturführer kann man Naturschutz- und Waldgebiete der friaulischen Ebene im Hinterland von Muggia oder den Lagunen von Marano Lagunare und Grado entdecken, das italiensch-slowenische Grenzgebiet erkunden und gleichzeitig ein gutes Glas Wein und köstliche regionale Spezialitäten genießen.

Kanu- oder Motorboottouren

In Marano Lagunare, Grado und Lignano finden zu verschiedenen Uhrzeiten (auch nachts) organisierte Kanu- oder Motorboottouren durch die Lagune statt, bei denen man Schilfrohrlandschaften mit den typischen casoni (Fischerhütten) und Naturschutzgebiete (mit vielen Birdwatching-Möglichkeiten) kennenlernen kann, die andernfalls unzugänglich wären.

Sightseeing

Im Sommer werden täglich oder wöchentlich verschiedene Ausflüge ins Hinterland mit Abfahrt in den wichtigsten Badeorten der Küste organisiert. Sie führen zu den historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten der Weltkulturstätten Aquileia, Palmanova und Cividale del Friuli und der Städte Triest und Görz.

Gourmettouren

Vom Boreto nach Gradeser Art über den Frico bis hin zu den karnischen Cjarsòns. In der Region Friaul-Julisch Venetien verschmelzen mitteleuropäische, venezianische und slawische Küchentraditionen miteinander. Charakteristisch für die regionalen Spezialitäten sind zum einen die Vielfalt - bedingt durch die großen Unterschiede zwischen Landschaften und Klimazonen – und zum anderen die naturreinen, lokal erzeugten Zutaten. In den Küstenorten Friaul-Julisch Venetiens kann man die gastronomische Vielfalt der regionalen Küche nicht nur in den zahlreichen Restaurants und Gasthäusern kennenlernen, sondern auch bei verschiedenen anderen Events:

Gourmet-Frühstück bei Sonnenaufgang am Strand von Grado

Verkostungen mit Sterne-Köchen und Resident Chefs, die Feinschmecker nicht nur mit köstlichen Gerichten verwöhnen, sondern auch mit der extensiven Fischzucht in den Lagunen bekannt machen, die in den sogenannten „Fischtälern“ betrieben wird

Organisierte Ausflüge in die Weingegend Collio, die zu den acht renommierten DOC-Anbau

Mehr Infos: www.turismofvg.it