Skip to Content

Travelletics: Fitness im Flugzeug

Die körperlichen Beschwerden nach einem Langstreckenflug kennen viele: steifer Nacken, schwere Beine etc.. Travelletics, die erste Sport-App fürs Flugzeug hilft, etwas dagegen zu tun.

Die Dehnungs- und Lockerungsübungen wurden speziell an die Umgebung im Flugzeug angepasst. Trotz Gepäckfächern über dem Kopf oder engem Fußraum lassen sich die Sportübungen effektiv umsetzen. Videos zeigen, wie es geht und erklären, was bei der jeweiligen Übung zu beachten ist. Das Gesicht hinter der App ist Schugufa Issar Amerchel, kurz Sia.

Die Idee für Travelletics kam Sia beim Fliegen:

„Ich hatte einen Langstreckenflug von über zwölf Stunden und da begann ich im Sitzen mit meinem Ganzkörpertraining. Meine Sitznachbarn in der Reihe schauten sich das an und machten dann einfach mit. Auch meinen Kunden, die meine Fitnesskurse in München besuchen, habe ich bei anstehenden Flugreisen immer wieder einige Übungen gegen schwere Beine und Verspannungen mit auf den Weg gegeben. Ich bekam dabei so viel positives Feedback, dass mir das Thema nicht mehr aus dem Kopf ging. So war die Idee für die erste Sport-App fürs Flugzeug geboren.“

So funktioniert Travelletics

Gleich am Anfang geht es an den ersten Knackpunkt, der vielen Reisenden zu schaffen macht: die Nacken- und Schulterpartie. Einfache Übungen, wie Nackenkreisen oder auch das Hochziehen und Fallenlassen der Schultern, sorgen für Dehnung und Lockerung. Weiter geht es mit Übungen für den Rücken, der bei langem Sitzen im Flugzeug einiges einstecken muss. Anschließend werden Hände und Finger gelockert. Danach stehen Übungen für die geraden und seitlichen Bauchmuskeln auf dem Programm, bevor es an die Mobilisierung des Beckens geht. Das Wichtigste kommt zum Schluss: Übungen für die Beine.

Pakete und Kosten

Zum Testen und Schnuppern bietet das Paket „Basic Traveler“ kostenlose Übungen für eine Stunde Ganzkörpertraining. Alle anderen Packages sind für wenige Euro zum Download erhältlich. Die Devise dabei lautet: Kein Abo. Einmal zahlen; immer nutzen. „Short Fly Traveller“ bietet mit 14 Übungen das ideale Training bei Kurzstreckenflügen. Für Langstreckenflüge finden Reisende im Paket „Long-Distance Traveller“ über 30 Übungen für eine angenehme Zeit an Board. Geschäftsleute kommen im „Business Traveller“ mit über 20 unterschiedlichen Übungen, bei denen auch Miniband und Theraband zum Einsatz kommen, auf ihre Kosten. Noch mehr Lockerung und Dehnung gibt es im Paket „Stretching“ mit 14 Übungen. Jedes Paket besteht aus unterschiedlichen neuen Übungen. Alle Übungen gibt es im „All Premium Package“ für insgesamt 14,99 EUR – ohne Abo. Außerdem haben Nutzer die Möglichkeit, ihre eigenen Lieblingsübungen in die App hochzuladen.

Info: www.travelletics.com

Dieser Artikel wurde verfasst von:

Freie Journalistin

Christiane Reitshammer war von 2003 bis 2012 Teil des Redaktionsteams. Nun ist sie als freie Journalistin gerne für „tip“ und „reisetipps“ unterwegs und sucht für reisetipps.cc die besten Tipps heraus.

Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!

WEITERE news ARTIKEL

Freud Museum — Foto: WienTourismus/Paul Bauer

news • Citytrip

Mit App „ivie“ Einblicke in Sigmund Freuds Welt

22. April 2024
Urban Art Map — Foto: istockphoto / saiko3p / Street Art Cities

news • Gadget

Köln präsentiert neue Urban Art Map

17. März 2024
Romantik Seehotel Jägerwirt — Foto: Anja Koppitsch Photography

news • Hotel

Mental Wellness auf der Turracher Höhe

27. Januar 2024
Weitere news Artikel