Kuba-Spezialist avenTOURa hat sein Angebot für Motorrad-Reisen auf Kuba aufgestockt. Ganz neu im Programm ist die Gruppenreise „Harley Davidson Cuba Occidente“. Wer lieber individuell unterwegs ist, kann bei avenTOURa nun auch 3-Rad Motorräder (Piaggio 300 cc) mit unbegrenzten Kilometern buchen. Mit dieser auf Kuba völlig neuen Reiseform lassen sich alle möglichen Wege erkunden.

Kuba in der Gruppe

Nach wie vor sehr beliebt ist die Gruppenreise „Mit dem Motorrad durch Cuba“, koordiniert und begleitet von Ernesto Guevara, dem Sohn des kubanischen Volkshelden Ché Guevara. Die neue 10-tägige Motorradreise „Harley Davidson Cuba Occidente“ beginnt in der Hauptstadt Havanna, führt durch das grüne Tal von Viñales, den Nationalpark Ciénaga de Zapata und in die faszinierenden Kolonialstädte Cienfuegos und Trinidad. Auf einer Harley Davidson erkunden die Biker die landschaftlichen Schönheiten Kubas und entspannen an einem der Traumstrände, bevor sie nach Havanna zurückkehren. Von hier aus kann der Aufenthalt auf der größten Insel der Antillen individuell verlängert werden. 

Auf eigene Faust

Neuartig für Kuba ist, dass Reisende über 25 die Insel nun auf eigene Faust mit dem Motorrad erfahren können. Mit den 3-rädrigen Piaggios 300 cc lassen sich auch Wege abseits der touristischen Pfade erkunden. Die Reisenden sind nicht nur völlig flexibel im Hinblick auf Zeit und Ort: Sie haben auch keine Kilometer-Begrenzung. Bereits ab 117 EUR ist ein Scooter jederzeit anzumieten.

Infos im Reisebüro und auf www.aventoura.de