Das neue ibis Styles Wien Messe Prater – ein ehemaliges umgebautes Bürogebäude – liegt direkt am Donaukanal. Es war daher nahe liegend für das Design des Hotels die Geschichte des Donaukanals mit der einhergehenden Industrialisierung aufzugreifen. Dies spiegelt sich durch die Verwendung von Industriematerial, Metalllampen, industriellen Regalsystemen und Drucken mit altem Maschinenwerk auf den Vorhängen im Haus wider.

Der Designprozess wurde von Romy Weisenseel, Architectural & Design Manager bei AccorHotels geleitet. „Die Herausforderung bei der Designentwicklung liegt darin, die Marke zu verstehen und das Designkonzept anzupassen, das heißt genau auf die Marke zuzuschneiden. Bei ibis Styles wollen wir dem Gast etwas zu entdecken geben, die Einzigartigkeit jedes Hauses betonen und nicht zu sehr mit starren Strukturen arbeiten“, beschreibt Romy Weisenseel den Designprozess.

Die Designmarke

Markenzeichen von ibis Styles, der jungen Designmarke der ibis-Familie, sind Kreativität und gute Laune. Jedes der Häuser besitzt eigenen Charme sowie eine stylische und freundlich-fröhliche Atmosphäre. Die Hotels bieten Gastlichkeit, Komfort und Qualität zum Rundum-Sorglos-Preis mit Frühstücksbuffet, WLAN sowie weiteren Extras als Gratis-Leistungen. ibis Styles ist an zentralen Citylagen oder bei Geschäftszentren zu finden.

Weitere Informationen unter www.ibisstyles.com