Gemäß seiner Geschichte als Kult-Treffpunkt der lokalen Surfer-Szene in den 70er und 80er Jahren, wird das neue Tamarin ein Resort im Hippie-Chic Style mit frischem und modernem Touch. Rattan-Möbel, luftige Leinen und helle Farben dominieren das Gesamtbild in den 116 luxuriösen Gästezimmern an der Küste. Eine Dachterrasse mit Pool und Bar sorgt für den ultimativem Chill-Faktor, gekrönt mit einem fantastischen Panoramablick über die Bucht von Tamarin.

Bars und Restaurants

In vier weiteren, hauseigenen Bars und Restaurants, Ye! Man, Tribu, Crazy Fish Bar und View, genießt man sowohl die lokale Küche als auch internationale Spezialitäten. Ein besonderer Service mit kulinarischem Erlebnis ist Kas Dal, ein Supermarkt, der die Gäste mit mauritischem Street-Food, Picknickpaketen und Getränken verköstigt. Zudem lädt ein Surf-Shop mit namhaften Brands die Surfer zu einer Shopping-Tour ein.

Musik, Surfen, Entdeckungen

Das Veranda Tamarin avanciert zum „Place to be“ an der Westküste. Die Abende sind gefüllt mit Livemusik und den Rhythmen der mauritischen Künstler im Veranda Tamarin. Der Sonnenuntergang an der Westküste ist zudem der schönste auf der ganzen Insel. Tagsüber genießen Gäste die Wellen und den endlosen Sandstrand, gehen surfen oder schnorcheln, beobachten Delfine, die hier in Scharen zu sehen sind, oder versuchen sich im Stand-Up-Paddling.

Auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad lässt sich der „wilde Westen“ von Mauritius erkunden: Das Dorf Tamarin lädt zu einem gemütlichen Spaziergang ein, und auch die berühmte Siebenfarbige Erde von Chamarel sowie das Weltkulturerbe, der 556m hohe Berg Le Morne Brabant, sind nur etwa 20km von Veranda Tamarin entfernt. Wer die Herausforderung liebt, unternimmt im Black River Gorges National Park eine spektakuläre Klettertour.

Weitere Infos: www.veranda-resorts.com