Mit AIDAvita fahren Passagiere über den Atlantik zu Kanadas Ostküste und erleben einen unvergesslichen Sommer in den Metropolen und Naturschönheiten Kanadas. Rund 14 Tage reisen Urlauber von Montreal bis nach Havre-Saint-Pierre.

Das Programm auf AIDAvita ist Teil des Entdeckerprogramms AIDA Selection. Speziell für Gäste, die Land und Leute auf einzigartige Weise erleben möchten, bietet das Programm ausgedehnte Ausflüge an, um das Zielland kennen zu lernen. 

Die besten Tipps für Entdeckerfans

Tipp 1: „Savoir vivre“ in Kanada

Montreal beheimatet eine Vielzahl an Gemeinschaften, Kulturen und bietet nebenbei noch ein spannendes kulinarisches und kunsthandwerkliches Angebot an. Das Viertel Quartier Du Plateau liegt östlich des Mont Royal und gilt als der dichtest besiedelte Stadtteil. Es zeigt den typischen Teil Montreals. Gusseiserne Treppen, eine Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Cafés und kleine Terrassen laden zum Verweilen ein. Die Nähe zum Parc Lafontaine und zur Universität machen den Stadtteil besonders und die Atmosphäre einzigartig.

Tipp 2: Abkühlung an heißen Tagen

Viele Passagiere zeigen sich überrascht, wenn sie hören, welches Naturschauspiel sich nur wenige Minuten von Quebec City befindet. Der Wasserfall Montmorency ist eineinhalb Mal höher als die Niagarafälle und ein echter Insidertipp. Besonders an heißen Tagen sorgt die Kühle des Wasserfalls für die nötige Portion an Erfrischung. Für Passagiere, die mehr Abenteuer suchen, empfiehlt sich der Wanderpfad Via Ferrata, der an seiner Spitze eine einzigartige Fotokulisse mit einer wunderschönen Aussicht über die Stadt Quebec bietet. Auch in der kleinen Stadt Saguenay, die ein Teil der Provinz Quebec ist, findet man durch die Fluss- und Fjord-Nähe die nötige Abkühlung. Sie gilt als absolute Oase, inmitten der nahezu unbewohnten kanadischen Wildnis.

Tipp 3: Die Geschichte Kanadas erleben

Charlottetown gilt als das Zentrum der Ostküste Kanadas. Die kleine Stadt zeigt eindrucksvoll die Geschichte Kanadas. Beispielsweise kann der historische Peake’s Wharf vom Stadtmarkt aus zu Fuß erreicht werden. Einzigartige, kunstvolle Geschäfte erwarten in Charlottetown die Passagiere, neben einer beeindruckenden Uferpromenade. Am Kai kann gemütlich am Ozean entlang geschlendert werden.

Tipp 4: Bunte Feste feiern

Die kleine Stadt Sydney (nicht zu verwechseln mit der Weltmetropole Sydney in Australien) gehört zu Cape Breton, einer Provinz in Ostkanada bzw. in Nova Scotia. Durch die bunt gemischte Bevölkerung, bestehend aus Schotten, Afrikanern und Europäern, ergibt sich ein vielfältiges Angebot an kulturellen Festen und Veranstaltungen. Aber auch außerhalb dieser Festlichkeiten gibt es verschiedene Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung. So gibt es in der Umgebung von Sydney ein großes Open Air Museum (Museum Louisbourg), das Museum für Bergarbeiten (Glace Bay) und das Museum Alexander Graham Bell. Naturliebhaber werden fasziniert sein vom eindrucksvollen Panoramaweg Cabot Trail, dem See Bras d’Or Lake oder dem Cape Breton Highlands National Park.

Tipp 5: Versteckte kanadische Provinzen entdecken

Die kleinen Städte St. John’s und Corner Brook zählen zu den schönsten Orten Kanadas. In St. John’s gibt es viel Historisches zu entdecken, wie das Kulturdenkmal auf Signal Hill. Auf einem kleinen Rundwanderweg kann nicht nur die traumhafte Aussicht über die Stadt und das Meer bewundert werden, sondern auch Eisberge und mit etwas Glück vorbeiziehende Wale. Corner Brook ist dagegen für Naturfreunde ein absolutes Highlight. Eine Wanderung durch die kanadische Natur zeigt die Schönheit der Umgebung der kleinen Stadt.

Tipp 6: Die frische Kulinarik der französischen Kleinstadt

Die kanadische Kleinstadt Havre St. Pierre liegt am nordwestlichen Ufer des St. Lawrence Flusses und ist die Hauptstadt der Verwaltungsregion Côte-Norde. Durch die umgebende Naturschönheit lässt es sich hier noch einmal richtig entspannen und durchatmen, bevor die Reiseroute mit AIDA zu Ende geht. Bei einem Ausflug in die Wälder kann man Sumpfgebiete, Flüsse und Seen entdecken. In der Nähe des Hafens wiederrum befindet sich ein langer Sandstrand, der zu einem Spaziergang einlädt. Bekannt ist die Stadt auch für ihren Fischfang und den frischen Hummer, Lachs und Forellen, die in den Lokalen der Stadt zu Köstlichkeiten verarbeitet werden.

Weitere Infos im Reisebüro und auf www.aida-cruises.at