Unter den teilnehmenden Shops finden sich im Designmonat Graz 2018 im Mai und bis 3. Juni viele bekannte aber auch neue Programmpartner. Das Format „Design in the City“ ist längst als Plattform für designaffine Unternehmen bekannt, die mit ihren individuellen Beiträgen und Events zu einem Teil des Designmonat Graz werden. Für Design-Liebhaber bietet das Format die Möglichkeit, einzigartige Projekte, Kooperationen mit Designerinnen und Designern und spannende Kreationen auch abseits von klassischen Ausstellungen hautnah zu erleben.

Kuratiert wird „Design in the City“ von Susanna Ahvonen. Neben den einzelnen Events, Eröffnungen und Workshops finden insgesamt acht „Design in the City“-Touren, geführt von den GrazGuides, statt.

Vielfältiges Angebot

Und das bietet „Design in the City“ heuer: Handgefertigte Silbermikrofone von Musiker, Silberschmied und Künstler Emil Kindlein, Neuinterpretationen von Fibeln und Spangen von Schmuckkünstlerin Elke Pürcher, Möbeldesign von Architekten der TU Graz, Schmuck aus dem 3D-Drucker und aus Beton, das österreichische Bettwäsche-Label „Gretel“, die Neuinterpretation von Designklassikern vom Wiener Label „Natures of Conflict“, TAT-ORT Schmuck aus Graz, das Leder-Lifestyle-Label WEEF, die schwebenden Objekte des schwedischen Künstlers Simon Morris u.v.m.

Alle Infos unter www.designmonat.at