Skip to Content

Erstes W Hotel in Panama

Oh, wie schön ist Panama: Mit der Eröffnung des W Panama ist die zu Marriott gehörende Marke W Hotels Worldwide nun auch mit frechem Desgin in Mittelamerika vertreten.

Inmitten des Geschäftsviertels einer der weltoffensten Hauptstädte der Region, Panama City, befindet sich das Hotel in der Calle 50, in dem 50-stöckigen, ultramodernen Evolution Tower. Das dynamische Design des W Panama verbindet Jahrhunderte alte Tradition und Kultur mit den nahegelegenen paradiesischen Tropen und dem trendigen Großstadtflair von Panama City.

Das Innendesign stammt von Studio Gaia und dem preisgekrönten konzerneigenen W Designteam. Markante Farben und textile Kontraste, angelehnt an den international bedeutenden Panamakanal, sowie bunte, landestypische Muster verkörpern Historie und Gegenwart von Panama City und Panama. Gelegen ist das Hotel nahe der Uruguay Street, bekannt als Panamas „Zona Rosa“, ein belebtes Szeneviertel voller angesagter Restaurants und Clubs.

Industrie-Look und Komfort

Beim Betreten des W Panama über die 15. Etage eines beeindruckenden neuen Wolkenkratzers werden Gäste von verspieltem, modernem Design empfangen. Das W Panama nimmt den Industrie-Look von Frachtcontainern, wie man sie häufig entlang des Panamakanals sieht, und versieht diese mit Original-Graffitis des Diablos Rojos-inspirierten Künstlers Oscar Melgar. So entsteht aus jedem Container eine eigene Destination: Orte, an denen Gäste sich treffen und kennenlernen können. Die insgesamt fünf Container befinden sich im „Living Room“ (Ws Interpretation der klassischen Hotellobby), auf dem weitläufigen, rund 635m2 großen Pooldeck (WET Deck), und der Bar Cargo, die in einem separaten Frachtcontainer untergebracht ist und mit eigenen Cocktailkreationen lockt.

Das W Panama bietet Komfort und macht zugleich Lust darauf, die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu entdecken. Es verfügt über 203 Zimmer, darunter 28 Suiten, viele mit Weitblick über die nahe Bucht und den Kanal. Die Zimmer schmücken modern abgewandelte Mola-Stoffe und -Motive der heimischen Guna- und Emberá-Indianer sowie ausdrucksstarke Wandbilder. Deckenhohe Spiegel verleihen den ansonsten ganz in weiß gehaltenen Räumen Dynamik, während kreative, modulare Sitzmöbel jede Menge Platz zum Zurücklehnen und Entspannen bieten.

Mehr dazu auf www.WPanama.com

Dieser Artikel wurde verfasst von:

Freie Journalistin

Christiane Reitshammer war von 2003 bis 2012 Teil des Redaktionsteams. Nun ist sie als freie Journalistin gerne für „tip“ und „reisetipps“ unterwegs und sucht für reisetipps.cc die besten Tipps heraus.

Der Artikel hat Ihnen gefallen?
Wir freuen uns, wenn sie diesen teilen!

WEITERE news ARTIKEL

Voll ausgestattete Apartments mit Küchen — Foto: harry’s home hotels & apartments / Daniel Zangerl

news • Hotel

harry's home jetzt auch in Osttirol

07. Mai 2024
St. Pölten, an der Traisen — Foto: Niederösterreich Werbung / Rupert Pessl

news • Österreich

Tangente St. Pölten: Eine Stadt wird zur Bühne

23. April 2024
Radisson Red und roter „Fićo“ — Foto: Radisson

news • Hotel

Neueröffnung in Belgrad: Radisson Red Hotel

26. März 2024
Weitere news Artikel