Wer kennt das nicht? Kleine Tasche und zu wenig Platz. Bei der Sicherheitskontrolle und mal wieder vergessen, das Deo in einen durchsichtigen Plastikbeutel zu geben. Oder das gewählte Gepäckstück ist einfach zu groß. Die Reisesuchmaschine momondo.at hat die sieben wichtigsten Packtipps zusammengefasst, um entspannt in den Urlaub starten können.

7 praktische Tipps

1. Stellen Sie sicher, dass alle Flüssigkeiten in einem Plastikbeutel verstaut sind

Die 100ml Flüssigkeitsgrenze pro Einheit ist mittlerweile jedem Reisenden ein Begriff. Die Tatsache, dass aber alle Flüssigkeiten in einem transparenten Beutel aufbewahrt werden müssen, wird oft vergessen. Insgesamt darf maximal 1l Flüssigkeit mit an Bord.

2. Stellen Sie sicher, dass Sie keine flüssigen Produkte vergessen haben

Auch Mascara, Roll-on-Deo und Rasierschaum fallen unter die Regelung für Flüssigkeiten. Checken Sie Ihren Koffer, auf weitere Gebrauchsgegenstände und Toiletteartikel, die „Flüssigkeit“ enthalten.

3. Stellen Sie sicher, dass Ihr Gepäck nicht größer und schwerer ist als erlaubt

Jede Fluglinie hat ihre eigenen Richtlinien für die Maße und das Gewicht von Handgepäck. Es ist also eine gute Idee, vor dem Packen noch einen Blick auf die einzelne Regelungen der Fluggesellschaften zu werfen.

4. Überprüfen Sie die Regelungen für mitgebrachte Speisen an Bord

Essen an Bord ja, mitgebrachtes Lunchpaket nein. Nicht jede Fluglinie erlaubt es, Essen mit an Bord zu nehmen. Auch hier lohnt sich ein Blick auf die Homepage des Fluganbieters.

5. Denken Sie daran, das Rezept mitzunehmen, wenn Sie flüssige Arzneimittel mitführen

Verschreibungspflichtige, flüssige Medikamente sind von der 100ml Regelung ausgenommen. Hier wird empfohlen das Rezept mitzuführen, wenn das Medikament die 100ml Marke übersteigt.

6. Überprüfen Sie die Bestimmungen für die Tabakeinfuhr in Ihrer Zieldestination

Informieren Sie sich darüber, welche Menge an Zigaretten bzw. Tabak Sie in ihr Reisezieleinführen dürfen. Zigaretten, die für den Eigenverbrauch bestimmt sind, sollten im Normalfall nicht zum Problem werden.

7. Beachten Sie, dass das Liquid der E-Zigarette ebenfalls den Flüssigkeitsregelungen unterworfen ist

Auch für Liquids der Elektro-Zigarette gilt die 100ml Grenze. Bei der Einfuhr in ein anderes Land sollte man sich zudem zuvor über die jeweiligen Zoll- und Mitnahmebestimmungen informieren.