Aktiven Urlaubern, insbesondere auch sportlichen Familien, steht damit ab 15. Dezember 2017 direkt im Skigebiet ein schickes Lifestyle-Hotel offen. Das Resort präsentiert sich als urbaner Anker in den Bergen, städtisch und regional zugleich. Das Hotel ist ein Refugium für Freundesrunden, sportliche Paare und die ganze Familie, das Kindern als naturnaher Abenteuerspielplatz zum Herumtoben und Eltern als Basis fürs Aktivsein, aber auch fürs aktive Erholen, dient. Das Hotel hat insgesamt 144 Zimmer und Suiten, davon 60 Familienzimmer.

Urbane Architektur

Die Eckpfeiler der urbanen Architektur des franz FERDINAND Mountain Resort sind zwei Glaskuben, die sich als futuristischer Blickfang in die Kärntner Bergwelt einfügen. Sie sind optimal für die Bedürfnisse und Komfortansprüche von aktiven Urlaubern ausgestattet. Warme Stoffe, schöne Designmöbel, durchdachte Details sowie eine mit dem Bike befahrbare Lobby, Rampen und Gänge sorgen für ein lebensfrohes Ambiente mit viel Raum, wo sich auch Kinder rundum wohlfühlen.

Die beiden Glastürme haben den Hoteleigentümer dazu inspiriert, dem Haus einen Doppelnamen zu verleihen: Franz und Ferdinand stehen jeweils für einen der beiden Gebäudeteile. Der Hotelturm „Franz“ steht für das Bodenständige und für aktive Erlebnisse in der Natur. Er holt den Berg sozusagen ins Hotel - etwa mit Österreichs höchster Kletterwand in einer Hotellobby, mit einer großen Boulderwand oder mit einem riesigen Kinder-Abenteuerspielplatz.

Der zweite Turm trägt den Namen „Ferdinand“. Er stellt einen urbanen Ort der Auszeit inmitten der Kärntner Bergwelt dar. Hier wird mit dem Restaurantbereich Genuss und Kulinarik großgeschrieben. Nach einem langen Tag draußen entspannen sich Körper und Seele in der Finnischen Sauna oder im Dampfbad.

Vielfältiges Angebot für Wintersportler

Auch abseits der Piste erwartet aktive Urlaubsgäste die pure winterliche Vielfalt: Langläufer können auf 80km gespurter Loipen durch die verschneite Winterlandschaft gleiten. Weitere 55km Wege sind für Winterwanderer präpariert. Auch Skitourengeher und Schneeschuhwanderer kommen im Gailtal auf ihre Kosten. In der Umgebung des Hotels finden Urlauber außerdem zwei der schönsten Kärntner Seen vor: Im Winter laden insgesamt 7km2 Natureisfläche auf dem Weissensee und dem Pressegger See zum Eislaufen ein.

Abseits der Skipiste

Für Abfahrtsvergnügen auch ohne Skier sorgen fünf Rodelbahnen, von denen drei beleuchtet sind und sich zum Nachtrodeln eignen. Spaß beim Bergabfahren garantieren auch ausgefallenere Sportgeräte wie Zipfl Bob, B-Bob, Snowskate, Hammerhead oder Mountainroller. Romantische Pferdeschlittenfahrten sowie Tandem-Schlittenfahrten mit dem Husky sind unvergessliche Erlebnisse, die nicht nur Kinderaugen zum Strahlen bringen.

Mehr dazu: www.franz-ferdinand.at