Die Marke ist als offizielles Porto zugelassen. Ein ganz besonderer Urlaubsgruß also, den die neue individuelle Rundreise „Bhutan – Königreiche im Himalaya“ ermöglicht.

Eine 14-tägige Tour mit Marco Polo Individuell bietet Lesestoff für etliche Briefe und Postkarten. Was sie darin zu erzählen haben, bestimmen die Reisenden selbst: Vom Veranstalter kommen Programmvorschläge, die sie genau wie die Hotelkategorie nach Belieben abwandeln können. Unterwegs sind die Gäste dabei zu zweit oder mit Freunden im eigenen Wagen mit Fahrer und mit ihrem persönlichen Marco Polo Scout, der auch spontane Stopps gerne möglich macht. Bevor es nach Bhutan geht, gibt es laut Routenvorschlag ein kleines Vorprogramm in Nepal, danach bringt ein kurzer Flug die Gäste von Kathmandu nach Paro.

Viele Highlights

Traumhafte Wanderrouten, atemberaubende Ausblicke und kulinarische Entdeckungen: Zwischen den Siebentausendern des Himalaya und dichtem Dschungel, touristisch fast unberührt, beeindruckt Bhutan seine wenigen Gäste umso mehr. Kulturelle Highlights sind hier unter anderem die vielen „Dzong“, buddhistische Klosterburgen, die teilweise an den abenteuerlichsten Orten zu finden sind – zum Beispiel das Tigernest, das hoch oben an einem Felsen erbaut wurde. Auch ein Besuch in Paro - der alten Sommerresidenz des obersten Lama von Bhutan - darf nicht fehlen. Auf dem Basar probieren die Marco Polo Gäste hier das Nationalgericht Ema Datsi, Pfefferschoten mit Käse - eine scharfe Gaumenfreude, bei der vor allem Chili-Fans auf ihre Kosten kommen.

Fakten zur Bhutan-Reise

Die vierzehntägige Reise „Königreiche im Himalaya“ ist inklusive Zwischenflug von Nepal nach Bhutan, Transfers, Ausflügen, Rundreise mit persönlichem Fahrzeug, Besichtigungen und örtlich wechselnder, Englisch sprechender Marco Polo Reiseleitung ab 3.449 EUR pro Person im Doppelzimmer buchbar. Mehr unter: www.marco-polo-reisen.com