• Cremen Sie sich auf jeden Fall mit Sonnenschutz ein. Die Formel für den richtigen Lichtschutzfaktor lautet: Lichtschutzfaktor mal maximale Sonnenzeit ohne Schutz = erlaubte Sonnenzeit.

• Die maximale Sonnenzeit ohne Schutz ist natürlich für jeden Menschen unterschiedlich - sie wird nach der Zeit berechnet, die man in der Sonne bleiben kann, ohne rot zu werden. Je nach Hauttyp liegt diese Zeit zwischen 5 und 20 Minuten. Das würde für die oben genannte Formel bedeuten: 10 Minuten maximale Sonnenzeit mit dem Lichtschutzfaktor 15 ergibt zweieinhalb Stunden Sonnenzeit. Dies ist aber nur ein Durchschnittswert. Hautärzte raten deshalb, nur zwei Drittel der errechneten Zeit in der Sonne zu baden.

• Achten Sie vor allem bei Kleinkindern auf den richtigen Sonnenschutz. Sollten Sie in Australien bzw. Neuseeland unterwegs sein, ist ein hoher Lichtschutzfaktor für alle Reisenden empfehlenswert.

• Bleiben Sie mittags im Schatten. Das heißt - ab unter den Baum zwischen 11 und 15 Uhr. Eincremen sollten Sie sich trotzdem, da Schatten oder Wolken die gefährliche UV-Strahlung nicht abhalten.

• Zweimal eincremen ist besser als einmal. Nach dem Planschen im Wasser oder einfach so, sollten Sie sich nochmals eincremen. Die Sonnenbadezeit wird dadurch nicht verlängert, der Schutz dadurch aber verbessert.