Die Tische vor den alten Presshäusern, perfekt von Nuss- und Lindenbäumen beschattet, sind für die Gäste, die bereits mit einem Orts- und Ablaufplan in der Hand gerüstet sind, gedeckt. Das erste Gläschen Frizzante steht schon bereit – und ein genussvoller Abend in der Kellergasse von Paasdorf, unweit von Mistelbach, kann beginnen.

Regionales, Saisonales

Die spritzigen und gehaltvollen Weine kommen aus Paasdorf vom Weingut Kurz und dem Weingut Seltenhammer sowie vom Weingut Sutter in Hohenwarth. Für die hervorragende Vorspeise (marinierte Lachsforelle) verantwortlich ist Karl Polak vom Hotel-Restaurant Zur Linde in Mistelbach (3 Hauben), für die köstliche Hauptspeise (Maibock mit Spargel und Erdäpfelsterz) Christoph Wagner von Wagners Wirtshaus in Hollabrunn (2 Hauben). Einen Teller mit einer üppigen Auswahl an Käsen von der KäseStraße Bregenzerwald zum Abschluss bereitet TOP-Heuriger Seltenhammer zu. Und all das ist nur ein kleiner Vorgeschmack – vorab von reisetipps verkostet - darauf, was im Sommer auf die Gäste wartet.

3 Termine

Die Kellergassen der Weinviertler Gemeinden Paasdorf und Hohenwarth in Niederösterreich verwandeln sich an drei Sommerabenden, am 15. Juli in Paasdorf und am 18. und 19. August in Hohenwarth, in kulinarische Hotspots. Die Gäste schlendern von Keller zu Keller und nehmen jeweils einen von insgesamt sieben Gängen, zubereitet von einem Spitzenkoch oder einer Spitzenköchin der Region ein. Begleitet wird jeder Gang, für den eine halbe Stunde Zeit eingeplant ist, mit ein bis zwei Weinen der Top-Winzerinnen und -Winzer des Weinviertels. Vorgesehen sind mehrere Slots pro Abend zu jeweils maximal 25 Personen. Auch Live-Musik und das Licht von Fackeln sorgen für eine gute Stimmung. Ein gemütliches, lockeres Zusammenkommen und auch der fachliche Austausch mit den Weinbauern und -bäuerinnen sind garantiert und gewünscht.

Das Kellergassenkulinarium findet bereits das 21. Mal statt – und das jedes Jahr in einer anderen Gasse. „Wir haben über 1.000 Kellergassen im Weinviertel mit 40.000 Kellern, da ist noch Potenzial“, so einer der Organisatoren, Klaus Gössl von der „Weinstraße Weinviertel West“, zu der neben Paasdorf z. B. das Pulkautal oder das Retzer Land gehören. Hohenwarth, der zweite Veranstaltungsort in diesem Jahr, liegt wiederum im Gebiet der „Weinstraße Weinviertel Veltlinerland“, von dem auch Poysdorf, Falkenstein oder Wilfersdorf Teil sind.

In den Keller schauen

In Paasdorf selbst gibt es etwa 50 alte Keller, einige davon am „Kellerrundplatz“ aneinandergereiht, die alten Stadel gegenüber sind ein schmucker Gegensatz. Die ursprünglichen Presshäuser und Weinlager in den langen Kellerröhren werden heute nicht mehr in dieser Form genutzt, wie Thomas Seltenhammer erzählt. Die Produktion findet heutzutage in modernen Kellerhallen statt. Auch die Zahl der Winzer ist geschrumpft. „Derzeit gibt es sechs Betriebe, die aktiv im Weinbauverzeichnis sind. Vor 15 Jahren waren es noch 20“, sagt Eric Kurz. Aber einige Keller werden zum Glück immer noch verwendet – schön restauriert und hergerichtet für private Feiern, Dorffeste oder eben für besondere Aktivitäten der Tourismusregion. „Wir zeigen unsere Keller auch gerne her“, so Seltenhammer.

„Das Kellergassenkulinarium ist eine Möglichkeit, die Kellergassen herzuzeigen und mit verschiedenen Elementen und Aspekten, die das Weinviertel ausmachen – Wein, Winzer, Kulinarik, Kultur - lebendig zu machen“, erklärt Hannes Steinacker, Geschäftsführer Weinviertel Tourismus. Die Tourismusorganisation hat auch Packages geschnürt, die Hotel und Transfer zu den Orten beinhalten. „Beim Weinviertler Kellergassenkulinarium wird beste Kulinarik mit hervorragenden Weinen verknüpft – und das alles in unserem höchsten Kulturgut, den Kellergassen, die in dieser Vielfalt und Schönheit nur im Weinviertel auftreten“, so Barbara Schüller von der „Weinstraße Weinviertel Veltlinerland“.

Informationen

www.weinviertel.at/kellergassenkulinarium
Termine:
15. Juli 2022: Kellergasse Paasdorf, ab 17 Uhr, Preis 129 EUR p. P.
18. Und 19. August 2022: Kellergasse Hohenwarth, ab 16:30 Uhr, Preis 108 EUR p.P.
Preis beinhaltet: 7 Gänge-Menü, Weine, Frizzante, Mineralwasser, Kaffee
Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt bzw. wird bei Schlechtwetter in die verschiedenen Keller verlegt.