Die Bucht von Piran, der Bleder See, die mediterran und zugleich österreichisch anmutende Hauptstadt Ljubljana, die Postojna-Grotte – das sind einige der Hotspots in Slowenien, die man kennt. Aber haben Sie schon von Kamnik gehört? Das Umland von Ljubljana ist noch ein echter Geheimtipp für Urlauber, die die Entschleunigung suchen. Reise- & Videojournalist Claudius Rajchl hat die Region in Zusammenarbeit mit dem Slowenischen Tourismusamt in Wien und den Insidern von Visit Kamnik erkundet. Hier acht Gründe, warum das Umland von Ljubljana eine Reise wert ist:

Drei Fragen an „Visit Kamnik“-Direktor Dr. Tomaz Simetinger über seine Region:

1. Der „Busen-Käse“ auf der Hochalm Velika Planina

Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Hochebene Velika Planina in den Steiner Alpen. Ich unternehme mit der Seilbahn eine bequeme Zeitreise zu den Kuhhirten. Wanderer mit mehr Zeit können auch zu Fuß hinauf. Auf der saftig grünen Hochalm wird Viehwirtschaft zum Teil noch wie vor hundert Jahren betrieben. Die Hirten wohnen in den typischen Hütten und halten die Tradition nach wie vor hoch. Wir befinden uns in einer der letzten noch erhalten gebliebenen Hirtensiedlungen Europas. Eine Besonderheit ist der Hartkäse Trnič, ähnlich wie Parmesan, der im Volksmund auch Busenkäse genannt wird. Er hat tatsächlich die Form weiblicher Brüste und wird traditionell paarweise hergestellt. Warum dieser Käse Auswirkungen auf das Liebesleben der Hirten hatte, zeige ich im folgenden Video:

Info: www.velikaplanina.siwww.domzalskidom.si

2. Rosenpracht und Riesenwale im Arboretum Volčji Potok

Ein Paradies für Blumenliebhaber, Spazierer, aber auch Familien mit Kindern ist der größte botanische Garten Sloweniens. Denn hier gedeihen nicht nur 2.500 verschiedene Pflanzenarten, darunter auch unzählige Rosensorten wie die „Mozart Rose“, sondern es gibt auch Spielplätze und Kuriositäten wie Riesenwale, Dinosaurier und verkehrte Häuser. Mehr im Video:

Info: www.arboretum-vp.si

3. Therme Snovik – Günstig Wellnessen im Wald

Wer einen günstigen Wellnessurlaub mitten im Wald genießen möchte, findet in der Therme Snovik, der höchstgelegenen Therme Sloweniens, ein Dorado für Erholungssuchende vor. Die Therme bietet als erstes Kneipp-Zentrum Sloweniens Kuren an, es gibt aber auch Wasserrutschen, Whirlbecken sowie nette Apartments auf dem Hügel oberhalb der Therme. Doppelzimmer mit HP und Thermen-Eintritt schon ab 128 EUR pro Nacht für Zwei, es gibt auch noch günstigere Specials.

Info: www.terme-snovik.si

4. Anti-Stress-Behandlungen im Naturheilpark Tunjice

Auch als Destination für alternative Heilmethoden hat sich Kamnik positioniert: Im Naturheilpark Tunjice wird ein Mix aus Energie-Analyse, Bewegungstherapien, Entspannungsübungen und Heilwasser geboten. Ich teste die „Regenerationskammer“: Da dampft, vibriert und sprudelt es, und es fühlt sich angenehmer an als in der Sauna. Mehr darüber im Video:

Info: www.zdravilnigaj.si

5. Altstadt mit zwei Burgen

Ein Besuch lohnt sich auch in der verträumten Altstadt von Kamnik, die frappant an eine österreichische Kleinstadt erinnert. Die Stadt kann gleich mit zwei Burgen aufwarten – im Schloss Zaprice ist ein Museum untergebracht, in dem ich Überraschendes erfahre: Eine Ausstellung zeigt, dass die berühmten Thonet-Sessel zum Teil auch in einer Fabrik in Kamnik hergestellt wurden. Das Wiener Kaffeehaus-Mobiliar als slowenisches Qualitätsprodukt.

Info: www.muzej-kamnik-on.net

6. Geschmäcker von Kamnik – vom „Fürstgulasch“ bis zur Krainer Wurst

Auch kulinarisch ist das Umland von Ljubljana interessant – nicht nur wegen des „Busenkäse“ oder der Krainer Wurst. Ein Highlight der „Tastes of Kamnik“ ist das „Fürstgulasch“ in Erinnerung an ein erzherzögliches Picknick im Wald, auf das heute noch ein steinerner Tisch mitten im Wald hinweist. Wie ich an diesem Tisch fürstlich bewirtet wurde, sehen Sie hier im Video:

Info: www.gostilna-repnik.si 
Weitere Kulinarik-Infos: www.visitkamnik.com

7. Idealer Ausgangspunkt für Entdeckungen in ganz Slowenien

„Kamnik befindet sich im Herzen Sloweniens,“ sagt Dr. Tomaz Simetinger, Direktor von Visit Kamnik im tip-online-Video-Interview. „Berge, Bucht von Piran, Flachland und auch Österreich sind jeweils nur eine Autostunde entfernt.“ So eignet sich das Umland von Kamnik ideal als ruhige Alternative für einen Aufenthalt in der Hauptstadt.

8. Unterkünfte für jeden Urlaubstyp

Von Glamping (Luxus-Campen in Holzbungalows) bis zur Berghütte, vom Thermenressort bis zum modernen Stadthotel hinter mittelalterlichen Mauern reicht die Palette an Hotels. Insider-Tipp Slovenia Eco Resort: Das Ferien-Resort liegt am Fluss, umgeben von Wäldern und ist dem Hirtendorf auf der Hochalm Velika Planina nachempfunden. Es verfügt über Pools, Strand, Wellness und ist ideal für Familien und Wanderer.

Eine Auswahl an getesteten Unterkünften zeigt Videoreporter Claudius Rajchl hier

Kamnik kompakt:

Alle Infos über Region die Kamnik finden Sie auf dem Rajchlreist.tv-Blog www.rajchlreist.tv sowie auf dem Reisechannel in Kooperation mit den Salzburger Nachrichten auf www.sn.at/rajchl-reist

www.visitkamnik.com www.slovenia.info